Okt 26, 2013

Sie tanzen Wolle...und installieren moderne textile Objekte inmitten historischer Orte

 

Schülerinnen und Schüler erforschen mit künstlerischen Mitteln Elemente der Kulturgeschichte im Wollroutenort Verviers.

 

   

 

  

 

 

Im Museum  "Centre Touristique de la Laine et de la Mode" konnten sie ihre Arbeiten im Juni 2013 in der ständigen Ausstellung des Museums ausstellen und führten ihre Tanzchoreographie "Weg der Wolle" im Innenhof auf.

Sechs Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse der Alsdorfer Gustav Heinemann Gesamtschule haben unter Anleitung des Tanzlehrers Guido Kreiten ein abstraktes Thema zu einem plastischen gemacht. Die Arbeit des Spinnrades, des mechanischen Webstuhls und anderer textiltechnischer Produktionsabläufe wurden als ansprechende und nachvollziehbare Choreographie einstudiert und im Innenhof des Museums "Centre Touristique de la Laine et de la Mode" in Verviers aufgeführt.

Strukturwandel, Alltagserfahrungen und die Vermittlung textiler, tradinioneller Handarbeitstechniken haben auch bei der konkreten gestalterischen Umsetzung mit textilen Materialien, die die Künstlerin A.M. Can parallel angeleitet hat, eine große Rolle gespielt.

Ausgangspunkt für die Erkundung des Wollroutenortes Verviers in Belgien und die Motivwahl für die künstlerischen Gestaltungsarbeiten der Schülerinnen und Schüler im Rahmen des euregionalen Wollrouten-Projektes world-wide-wool.net war eine Keramikwand im Herzen Verviers, auf der der Weg der Wolle von Beginn bis hin zum Endprodukt naturalistisch abgebildet ist.

Und auch in diesem Teilprojekt kam die Museumsleitung in Verviers den jungen Künstlern entgegen und präsentierte die fertigen Arbeiten inmitten der ständigen Ausstellung des Museums. Ein absolutes Novum mit einer gelungenen Wirkung.

Charme und Charakter dieses Teilprojektes lag in der genreübergreifenden Arbeit der Schüler, was sich im Film von Benjamin Fleig und Ludwig Kuckartz widerspiegelt, der im Blogbeitrag vom 2. August 2013 zu sehen ist.

<< zurück

world-wide-wool.net

Ein künstlerisches Projekt zur Wollroute und der textilen Kulturgeschichte in der EUREGIO Maas-Rhein. Initiiert durch aachenstricktschoen.com und von 2012 -2014 in Trägerschaft der Jugendkunstschule Bleiberger Fabrik, Aachen.

Veranstaltungen

world-wide-wool.net II - Abschlussausstellung 

Am 10. September wird um 14 Uhr am Strüver Weg 116 in der Aachener Soers in den Räumen des Vereins Tuchwerk Aachen e.V. die Präsentation der diesjährigen Arbeiten eröffnet.

Eröffnung der Wanderausstellung "world-wide-wool.net I" in Eupen.

Herr Ministerpräsident Lambertz der Deutschsprachigen Gemeinschaft wird die Ausstellung in den Räumen des Ministeriums in der Gospertstraße 1 eröffnen.

Wanderausstellung des Projektes in der Annastraße in Aachen

Martin Görg als Mitinitator des Projektes lädt ein in die Glashalle in der Annastraße 14 in Aachen.